48h in Salamanca – das solltest du sehen!

Wenn ich an meinen Wochenendtrip nach Salamanca zurück denke, kommen sehr schöne und positive Erinnerungen hoch: 48 Stunden Zeit, eine gute Freundin, 6 Couchsurfer, viele Studenten und Bars. Hier habe ich bereits erzählt, wie es war, in einer so großen WG zu couchsurfen. Ich möchte dir heute eine Studentenstadt vorstellen, die du definitiv einmal besuchen solltest.

Doch, wo liegt Salamanca überhaupt?

Für eigentlich jeden, der sich nicht gerade mit Spanien auseinander gesetzt hat, ist Salamanca ein Fremdwort. Diese schnuckelige Kleinstadt befindet sich etwa 2,5 Autostunden nordwestlich von Madrid und ist einen Besuch mehr als Wert.

Die Universität in Salamanca  ist die älteste Spaniens und eine der ältesten Europas. Mehr als 40.000 Stundeten studieren und leben in dieser Stadt. Dies merkt man bereits, wenn man durch’s Zentrum bummelt, denn vor allem junge Menschen kommen einem entgegen. Man sagt, dass im Raum Salamanca eines der klarsten und besten Hochspanisch-Formen gesprochen wird. Das ist einer der Gründe, wieso so viele ausländische Studenten nach Salamanca zum Studieren kommen.

Meine Foto-Eindrücke:

Wie bereits hier erwähnt, haben wir in Salamanca gecouchsurft, weil es günstig ist und wir jemanden haben wollten, der uns die Stadt und das Nachtleben zeigt. Sehr offene Studenten empfingen uns verkatert von der Semesterabschlussparty am Vorabend. Die haben wir leider verpasst, da meine Freundin am Freitag noch arbeiten musste. Daher konnten wir erst am Samstag Morgen mit einem Linienbus von Madrid nach Salamanca fahren. Leider war das Wetter nicht so schön, wie du es von Spanien vielleicht gewohnt bist, aber trotzdem haben wir versucht, das Beste daraus zu machen. Hier folgen nun ein paar Fotomomente von unserer Sightseeing-Tour und dem anschließenden Barhopping:

salamanca

Von Madrid sind wir solche schicken Straßen überhaupt nicht mehr gewohnt gewesen zu diesem Zeitpunkt. Diese typisch spanischen Gassen und das entspannte Ambiente sind eines der Gründe, weshalb ich mich so sehr in diese Stadt verliebt habe.

salamanca

Salamancas wohl bekanntestes Wahrzeichen sind die folgende Kathedrale und die „casa de las conchas“ (zu Deutsch: „Muschelhaus“). Von letzterem behauptet man, dass sich unter diesen Jakobsmuscheln Gold verbirgt. Allerdings hat noch niemand geschafft, diese von der Fassade des Palastes zu lösen. Auch wenn es bereits (vergeblich) versucht wurde. Wie der Name schon sagt, stehen die Muscheln als Symbol für den Jakobsweg nach Santiago de Compostela in Galizien.

 

salamancasalamanca

salamanca

Die Plaza Mayor findet man in dieser Form nicht nur in Salamanca, sondern auch in vielen anderen spanischen Städten. Früher wurden hier Stierkämpfe ausgetragen. Man sagt, dass die Plaza Mayor in Salamanca die Schönste in ganz Spanien sein soll.

salamanca

Nach der Sightseeing-Tour mit ausführlichem historischen Kontext, haben die Jungs, bei denen wir gecouchsurft haben, uns in ihre Lieblingsbar entführt. Hier gab es – typisch Spanisch – Tinto de Verano und Tapas. Was würde ich nur dafür geben, wenn dieses „Tapassystem“ sich auch in Deutschland etablieren würde. In Spanien ist es nämlich Sitte zum bestellten Getränk – meist kostenfrei – eine Kleinigkeit zum Essen gereicht zu bekommen!

Salamanca

drinks cocktails reiseblog

Anschließend haben wir uns ins Nachtleben gestürzt und sind von Bar zu Bar geschlendert, um etwas zu trinken. Auch dies scheint hier normal zu sein, denn ab und zu trafen wir Menschen wieder, die wir bereits in einer anderen Location an diesem Abend kennengelernt haben. Das Einzige, was mich ein wenig gestört hat, war, dass wirklich überall Deutsch gesprochen wurde, da viele deutschsprachige Erasmusstundeten hier studieren. Trotzdem war es ein rund um gelungener Abend und ein wirklich tolles Erlebnis.

Schade, dass wir nur 48 Stunden zu Verfügung hatten. Dir kann ich in diesem Fall aber auf jeden Fall empfehlen, dass du dir die historische Innenstadt anschaust. Sie wird dich beeindrucken. Im Anschluss solltest du dich, wie wir, in eine der vielen – wirklich günstigen – Bars begeben, denn, meiner Meinung nach, ist die Atmosphäre das, was Salamanca ausmacht. Einen Besuch ist diese (für Deutsche viel zu unbekannte) Studentenstadt aber auf jeden Fall wert! Meiner Meinung nach ist es eine der schönsten Städte Spaniens. Überzeug‘ dich am Besten selbst! 🙂

Warst du schon einmal hier? Oder hast du vorher auch noch nichts von Salamanca gehört?

21 Kommentare

  1. Oh wie schön es dort aussieht <3
    Das Essen sieht auch richtig lecker aus und die Getränke auch 😮 *_*

    Hab noch einen schönen Tag <3
    Liebe Grüße
    http://www.mondexrose.blogspot.de

  2. ich finde die Gebäude einfach traumhaft 🙂

    1. Izabela sagt: Antworten

      oh ja!! 🙂

  3. Tolle Eindrücke!

  4. calista sagt: Antworten

    wundervolle Eindrücke die du da abgelichtet hast, ich bin begeistert 🙂 toll eingefangen 🙂

    1. Izabela sagt: Antworten

      Danke 🙂

  5. Sehr informativer Post, und die Speisen und Getränke sehen wirklich lecker aus! 🙂
    Liebe Grüße,
    Marie <3

  6. Mona sagt: Antworten

    Jetzt hab ich Lust auf einen Kurztrip! 🙂
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

  7. Das sind richtig tolle Eindrücke! 🙂
    Ich bin gespannt, ob ich selbst mal dort „strande“.. ♥

    Liebste Grüße,
    Seija von hey there, Daisy

  8. Dilan sagt: Antworten

    Wow tolle bilder!!!

    Liebst, Dilan von DILANERGUL

  9. Super toller Post <3 Ich liebe Reiseberichte und will den gezeigten Ort dann am Liebsten sofort selbst sehen 🙂
    Liebst Chichi <3

    1. Izabela sagt: Antworten

      Geht mir auch immer so 😀

  10. Die Bilder sehen traumhaft schön aus *_*
    <3 Anna
    http://live-love-laugh-blogg.blogspot.de/

  11. Oooh, wunderschöne Fotos! Sieht echt toll aus da! 🙂
    Alles Liebe,
    Missi

  12. Jetzt habe ich Lust auf Urlaub. Schöne Fotos 🙂

    Gruß Ina
    http://inaisst.blogspot.de/

  13. Jule sagt: Antworten

    Hallihallo!
    Was für ein informativer Beitrag! in Spanien war ich noch nie, leider, das soll sich aber hoffentlich dieses Jahr ändern und von Salamanco habe ich auch noch nichts gehört. Deine geschossenen Bilder sehen unendlich traumhaft aus, so wie ich mir Spanien auch irgendwie vorstelle. Und auch das Essensbild schaut super aus, da möchte man doch gleich auch etwas davon probieren =).
    Man merkt wie sehr dir der Wochenendtrip gefallen hat<3

    hab einen schönen Tag noch,
    liebe Grüße,
    Jule von http://www.feuer-fangen.blogspot.de

    1. Izabela sagt: Antworten

      Vielen Dank für das positive Feedback 🙂

  14. Mona sagt: Antworten

    Mich verwirrt dein Blogdesign ehrlich gesagt ein bisschen, aber nichtsdestotrotz sehr schöne Bilder 🙂

    LG Mona

    1. Izabela sagt: Antworten

      Inwiefern? 🙂

  15. wunderschöner Post
    ich liebe Reiseberichte ja sowieso und die Bilder sind ja mal wunderschön 🙂
    mach´ weiter so

    Liebe Grüße
    Nina

    1. Izabela sagt: Antworten

      Danke, Nina 🙂

Schreibe einen Kommentar