Die besten Reisefilme | Meine Favoriten zum Fernweh-Stillen

Heute möchte ich dir ein paar tolle Reisefilme ans Herz legen, die ich liebe. Ich liebe sie nicht nur dafür, weil gute Schauspieler mitspielen oder das Drehbuch gelungen ist. Oftmals finde ich diese preisverdächtigen Steifen klasse bzw. gefährlich, wenn ich wieder einmal an Fernweh leide. Ich weiß, dass diese Auflistung auch auf vielen anderen Blogs bereits zu finden ist. Allerdings möchte ich dir Filme vorstellen, die ich bei diesen Aufzählungen vermisst habe. Außerdem glaube ich, dass ich die einzige Person bin, die “Eat Pray Love” nicht mag. Diesen Streifen wirst du also unter meinen Vorschlägen definitiv nicht finden.

Leider gibt es nicht zu jedem Film einen deutschen Trailer. Ich hoffe, dass du dir mithilfe der englischen Version trotzdem einen ersten Eindruck verschaffen kannst.

1. Eurotrip

Einer der besten Reisefilm, der mir in den Sinn kommt, ist Eurotrip. Er handelt vom Amerikaner Scott, der zusammen mit seinem Kumpel Cooper nach dem High-School-Abschluss durch Europa reist. Der Grund hierfür ist, dass er seine deutsche E-Mail-Freundin Mieke finden möchte. Aufgrund von Unwissenheit hat er sie versehentlich für einen Mann und nicht für eine so hübsche Frau gehalten.

Meiner Meinung nach ist die Geschichte, die hinter dem Werk steckt typisch amerikanisch und nicht wirklich anspruchsvoll. Eigentlich weiß der Zuschauer von Beginn an, dass die beiden Jungs Mieke sicherlich finden werden. Trotzdem begeistert er durch Humor und den ständigen Kulissenwechsel. Man fühlt sich, als würde man die Amerikaner auf ihrer Reise begleiten und Europa mit ihnen entdecken und erleben.

Weitere Informationen und Meinungen zum Film >> Eurotrip*

2. Almanya – Willkommen in Deutschland

Ich weiß noch, dass ich diesen Film damals unbedingt im Kino sehen wollte. “Almanya – Willkommen in Deutschland” handelt von türkischen Gastarbeitern, die seit Generationen in Deutschland leben. Die Familie sitzt zwischen zwei Kulturen und versucht sich – zum größten Teil-  an die deutsche Gesellschaft anzupassen. Das Familienoberhaupt ersteigert ein Haus in der Türkei. Hier möchte er zukünftig mit seinen Liebsten zusammenwohnen. Um sie von der Ideen zu überzeugen, reisen alle zusammen in ihre alte Heimat. Der Zuschauer kann die Familie auf ihrer Reise durch türkische Landschaften, deutsche Plattenbauten und kulturelle Eigenarten beiden Gesellschaften begleiten.

Meiner Meinung nach wird die Thematik des Kulturschocks, der Zugehörigkeit zu mehreren Kulturen und der Identitätsfindung auf eine humorvolle Art und Weise verarbeitet. Außerdem lernt der Zuschauer neue Seiten der Türkei sowie deutsch-türkischer Geschichte kennen, die er wohl durch eigene Besuche in dem nah-östlichen Land nie kennengelernt hätte. Es ist auf jeden Fall ein mehr als sehenswerter Film!

Weitere Informationen und Meinungen zum Film >> Almanya – Willkommen in Deutschland*

3. Slumdog Millionaire

Vielleicht hast du ja schon einmal von diesem mit acht Oscars ausgezeichnete Film gehört. Der Streifen ist 2009 in den deutschen Kinos angelaufen und handelt vom aus dem Slum stammenden Jamal Malik. Dieser hat sich in bei der indischen Version von “Wer wird Millionär” beworben, weil er eine Frau wiederfinden möchte und hofft, dass sie ihn im Fernsehen sieht. Überraschenderweise ist der 18-jährige sehr schnell bei der letzten Frage angekommen. Dies scheint etwas so untypisches zu sein, dass die Macher der Sendung sich fragen, wie Jamal geschummelt hat und die Polizei auf ihn ansetzen.

Es handelt sich um einen Danny Boyle Film, der im bekannten Bolllywood-Stil gedreht wurde. Meiner Meinung nach lernt man nicht nur die Geschichte und Kultur des asiatischen Landes besser kennen. Mir ist der Streifen bis heute im Gedächtnis geblieben, weil ich mich auf die Straßen Mumbais versetzt gefühlt habe. Ein gelungener Film, der allerdings nicht nur positive Seiten aufzeigt.

Weitere Informationen und Meinungen zum Film >> Slumdog Millionär*

4. Outsourced – Auf Umwegen zum Glück

Bleiben wir gleich auf dem asiatischen Kontinent. Dieser US-amerikanischen Film stammt zwar schon aus dem Jahr 2006, trotzdem ist die Thematik aktueller denn je. Viele westeuropäische Unternehmen werden heutzutage in kostengünstigere Länder ausgelagert (outsourcing). Die Hauptfigur, Todd Anderson, leitet ein Call-Center in Seattle, dem genau das passiert. Der recht patriotisch veranlagte Todd muss sich also schon bald vor einem Umzug nach Indien sehen. Hier erlebt er zunächst einen Kulturschock. Nicht nur im beruflichen Leben, sondern auch im Alltag verhält sich die indische Bevölkerung überhaupt nicht, wie er es aus den Vereinigten Staaten gewohnt war. Später verliebt Todd sich in eine Frau, die sehr religiös ist. Auch damit muss er erst einmal zurecht kommen, da er Regeln solcher Art in seiner Heimat unüblich sind.

Dieser Film zeigt die Problematik des Outsourcing und in eine neue Kultur ziehen perfekt auf. All die Hindernisse und Neuheiten in einer anderen Kultur werden auf eine spannende und teilweise humorvolle Weise dargestellt. Allerdings zeigt sich auch, dass jedes Land von einem anderen lernen kann. Auch hier fühlt der Zuschauer sich, als würde er direkt vor Ort sein. Erst du die beiden in Indien spielenden Filme hat sich dieses vielfältige Land auf meine Wunschliste geschlichen.

Weitere Informationen und Meinungen zum Film >> Outsourced – Auf Umwegen zum Glück*

5. A map for saturday

Diesen Reisefilm empfehle ich dir, obwohl ich ihn selbst noch nicht gesehen habe. Durch diesen Dokumentarfilm über das Leben eines Langzeitreisenden bin ich überhaupt erst auf die Idee gekommen, eine solche Auflistung zu machen. Bei sehr vielen Auflistungen wurde dieser Film weiterempfohlen. Allerdings konnte ich ihn bisher weder in den zahlreichen Videotheken oder auf legalem Wege online finden. Und die DVD kaufen, möchte ich nicht, da ich gerade dabei bin, mich von vielen Dingen dieser Art zu trennen. Also, wenn du weißt, wo ich den Film online oder vor Ort ausleihen kann, sag bitte Bescheid.

 

Welche Filme schaust du gerne übers Reisen? Hast du meine 5 Tipps schon gesehen?

Schreibe einen Kommentar